•  
  •  

aktualisiert am 22. august


patrik schwitter: "weiterhin zwangspause"
es dauert nun doch einiges länger als am 17. juni prognostiziert. im spital
hiess es, dass nach 6 wochen der knochen wieder verheilt sein würde.
in der physio und beim arzt heisst es hingegen, dass dieses 3 monate dauere...
zweiteres wird leider zutreffen! letzte woche habe ich versucht, äusserst
moderat ein wenig zu arbeiten, aber nach 1 stunde "normalem studiohören"
war ich für den rest des tages ausser betrieb!
darum: vor mitte september wird bei mir audiomässig nichts zu machen sein!


genesungszeit...

waves & slate digital: "redd console und vbc"
als kleine linderung während meiner genesungszeit konnte ich es nicht lassen
und habe mir neue wunderbar klingende goodies angelacht. zwei akribisch
gemodelte tools, die unglaublich spass bringen: die redd console von waves,
sowie die virtual buss compressors: drei legendäre summenkompressoren!
dass digital jemals so analog klingen kann??..!!



17. juni

patrik schwitter: "zwangspause"
wegen plötzlichen nachgebens einer reckstange in meiner türe, bin ich am 14.
juni bei meinen morgendlichen klimmzügen massiv gestürzt und habe mir
dabei einen brustwirbel gebrochen. hätte aber schlimmer kommen können...
somit bin ich voraussichtlich erst wieder ab mitte august arbeitsfähig.



13. juni

rheia: "vocal tracking part 2"
nach unserer ersten tracking session vom 29. mai war rheia die letzten zwei
tage wiederum hier, um die gesangsaufnahmen ihres neuen albums fertig zu
stellen. rheia's gastsängerin eva wird uns noch vor ende monat besuchen.



10. juni

heilsound: "pr 48"
ein weiteres mikrofon für tieffrequentes... klingt richtig schön rot-schwarz!



radial engineering: "jdi duplex"
wohl eine der flexibelsten und best klingendsten passiven d.i.'s, wiederum
geliefert von mgm audio. danke, gilberto!



6. juni

softube: "summit audio grand channel"
wohl einer der best klingendsten tube channel strips in digitaler form!
neben dem blauen, der schon lange auf dem sonnenhügel wohnt ;o)



4. juni

illusonic: "h3d"
heute vollendete ich das tweaking von illusonic's kopfhörer software h3d, die
das headphone-typische "sich eingekapselt fühlen" und "sound an den ohren
kleben" auf erstaunliche weise aufzulösen vermag.
vielmehr klingt nun die musik luftiger, durchsichtiger und räumlicher und
macht schlicht mehr spass beim lauschen über kopfhörer.
mehr dazu siehe 14. märz.



3. juni

pete&pelos feat. the zahner brothers: "letzte vocal updates"
für eine wirklich kleine, aber wichtige melodie-änderung kam pelos heute auf
den sonnenhügel, um dem neusten song "two in one / janus face" von ppzb die
letzte politur zu geben. für alles weitere nur einen kleinen scroll nach unten...
übrigens: der himmel war heute leider grauschwarz! diese fotografie ist somit
erstunken und erlogen, denn sie stammt von unserer band-recording-session.
(siehe 27. april).



30. mai

pfannestil chammer sexdeet: "live @ parterre"
meine herren, da kann ich nur sagen: selten hat ein publikum diese bänd so
dermassen gerockt! bin begeistert! basel ist meister, zumindest im parterre!



29. mai

rheia: "vocal tracking part 1"
heute haben wir mit den vocals des mittlerweilen dritten werkes von rheia
begonnen. wiederum wird mit saftiger orchester-kelle angerührt. wer gerne
mehr über die musik dieser künstlerin aus uster wissen will: hier clicken
und dann zum 25. september scrollen.



25. mai

pete&pelos feat. the zahner brothers: "vocal tracking"
die letzten paar tage besuchte pelos den tüchig verregneten sonnenhügel, um
allen ppzb-songs, die wir vor vier wochen fertig aufgenommen haben (scroll
zu 27. april), seine stimme zu geben.



21. mai

mc dsp: "ultimate compressor"
jaaa, nun gibts den "6030 ultimate compressor" mit seinen 10 unglaublichen
einschüben auch hier auf dem hügel. wer mehr wissen will: dieses ziemlich
durchgeknallte video mit colin mc dowell (aka mister mc dsp) zeigt bestens,
was dieses ding so alles unter der haube trägt. hoppla schorsch!
und "nein, colin braucht kein ritalin!" ;o)



18. mai

tontechnikschule: "mix-workshop"
ein weiteres mal gab ich unter der flagge der tts einen eintägigen workshop
zum thema mischen. aufgrund der grossen teilnehmerzahl spielte die musik
nicht wie üblich in der eigenen regie der tontechnikschule, sondern im kvv
studio, wo ich anfangs jahr (scroll zu 25. januar) bereits meine praxistage in
recording abhalten durfte. toll, dass so viele leute mehr über das "universum
des mischens" wissen wollten. vielen dank!



17. mai

projekt igängig: "cd taufe"
heute nun die lang ersehnte taufe des albums "gib mer dini hand", dessen
aufnahmen letzten sommer auf dem sonnenhügel begonnen haben. details
hier und dann bis zum 31. juli scrollen.
schön gespielt, schöner livesound von gregor indergand und proppenvolle
bude im kellertheater bremgarten. was will man mehr...



mad manoush: "single mastering"
der titel "train to new orleans" von egon egemann, spiritus rector von mad
manoush
, ist seit einigen wochen täglich (!) auf srf 3 zu geniessen.
toll!! und darum herzliche gratulation! dies freut mich natürlich besonders,
da ich am 25. februar das gleichnamige album mastern durfte. nun folgt
eine weitere groovige single mit dem titel "boomerang". die daumen sind
weiterhin gedrückt, dass es auch dieser song in die playlist schaffen möge.



16. mai

ten-10: "five tracks"
wie zwei bekannte instrumente neue wege gehen zeigt ten-10. den part des
orchesters übernimmt werner tian-fischer an der gitarre und die solostimme
übernimmt hier ein seidig gestrichener kontrabass, der von fredi bucher in
feinfühliger art dazu gebracht wird, so schön zu singen.
getracked wurden fünf demo-tunes von jazz standards bis hin zum 80ies
kult-song "down under" von men at work. gemischt wird in bälde...



15. mai

akustisches kolloquium: "optisches mikrofon"
neuste technologie zeigte balthasar fischer der firma xarion an der eth zürich
am akustischen kolloquium: ein optisches mikrofon, welches dank lasersensor
keine mechanischen teile mehr bewegt. unendlich schnelles einschwingen bei
unendlich grossen unverzerrten pegeln (sage und schreibe 190db!)
bis ende jahr soll das erst mic auf dem markt sein. bin sehr gespannt.



12. mai

illusonic: "high end messe münchen"
aufbau der hoch exquisiten abhöre, (focal speakers, soulution cd-player und
amps, vovox textura wiring und dr. feickert turntable), tweaking des illusonic
processors an die raumakustik, dann die ganze messezeit lang zusammen mit
illusonic's christof faller den immersive audio processors demonstrieren und 
am ende wieder alles auseinander stöpseln: so war meine woche in münchen.
eine interessante zeit mit viel spannendem besuch, wie z.b. (oben n. unten)
vovox sound conductors, dr. feickert (chris mal mit kravatte ;o) und rechts
davon sperling audio (michael bönninghoff & ansgar sperling), sowie auch
markus bertram von mb akustik, hier zusammen mit christof.
die guten feen im hintergrund waren renata faller, mitbegründerin illusonic,
sowie mitarbeiter markus schmidt.
und hier als schönes schlusspic: renata und christof, founders of illusonic!
richtig toll wars und hoffentlich gibts eine weitere runde im nächsten jahr!



1. mai

michele santopaolo: "demo zum zweiten"
bereits am 9. märz besuchte michele schon mal den sonnenhügel und auch
dieses mal verwöhnte er seine eltern und mich mit seiner schönen stimme.
weiter so!



27. april

pete&pelos feat. the zahner brothers: "album tracking"
den weiten weg von einsiedeln ins freiamt nahmen diese netten herren unter
die räder, um ihr neues album auf dem sonnenhügel zu produzieren. eine
woche lang nisteten sich pelos (vox und gt), pete (gt und vox), cyrill (bass)
und sämi (drums) hier ein und gaben ihren gefühlvollen, aber auch saftigen
akustik-pop-rock zum besten. in bälde werden die vocals getracked.



22. april

pfannestil chammer sexdeet: "live @ kleintheater luzern"
zwei gastspiele gab die rauchende combo in einem der wohl renommiertesten
kleintheater in helvetien. "tobak" dampfte die reussstadt zümftig ein und ich
genoss es, am mischpult zu stehen. den wunderbaren qualm lieferte pyrochef
manuel lindt.



18. april

urban waltenspül: "geschenke des werdens"
heute besuchte urban den sonnenhügel, damit wir die reihenfolge seiner ersten
cd "geschenke des werdens" zusammenstellen konnten. nun ist sein werk bereit
zur silberling-pressung.
für weitere details gehts nur einen hauch nach unten bis zum 5. april.



14. april

ferien
eine woche ausspannen und salzige luft atmen...



5. april

urban waltenspül: "album mix und mastering"
eine ziemlich anspruchsvolle aufgabe, den grossen bösendorfer imperial so
mächtig klingen zu lassen (runterscrollen zum 19. märz), dass er auch auf
bonsai-computerböxli nicht nach einem "kleinen schwarzen" klingt.
16 lieder sind nun gemischt und gemastert und bereit, sich in die passende
reihenfolge einzufügen. dies folgt in bälde.



2. april

aie ça gicle: "album mastering"
die alternative noiserock combo aus basel gab mir dir ehre, ihr neues album
speak easy zu mastern, welches bei a tree in a field records erscheinen wird.
veröffentlicht wird das werk auf cd und standesgemäss auch auf vinyl.
is this rock 'n roll? ja!!



29. märz

se electronics: "muro egg 150"
14 jahre lang arbeitete ich in meinem ex-studio gamma recording auf andy
munro's
custom made m3 monitoring in british racing green. nun steht ab
sofort seine neuste errungenschaft auf dem sonnenhügel zur verfügung.
geliefert hat dieses erstaunliche system mgm audio. ich sage nur "ei ei ei"...



26. märz

waves: "kramer master tape"
auf einer solchen ampex 351 1/4-zoll analogen valve master maschine
wurden hendrix, stones, zeppelin, doors und co aufgenommen.
ja, frisch digitalisiert ab sofort im tools-gestell vom sonnenhügel.
irgendwelche fragen?



25. märz

nael schori: "gitarren-sound"
heute liess nael von projekt igängig die bude erzittern. um ihrem neuen
album (scroll zu 30. november ) auch klanglich gerecht zu werden, kam
er heute auf den hügel, damit ich ihm beim amp-chnöpflitrülla supporten
konnte. cd-taufe ist übrigens am 17. mai im kellertheater in bremgarten.
nix wie hin!



19. märz

urban waltenspül: "flügel tracking"
knappe zwei tage lang sass ich am grossen cadac pult im gabriel recording
studio und nahm den überwältigend klingenden bösendorfer imperial auf,
dem urban verschiedene akustische "geschenke des werdens" entlockte. 



14. märz

illusonic: "h3d tweaking"
die letzten zwei tage tweakte ich an der unglaublichen headphone software
h3d der firma illusonic aus uster. das resultat zielt in eine ähnliche richtung
wie illusonic's einrücklicher immersive audio processor, an dessen presets
ich ebenfalls habe intensiv daran herumschrauben dürfen. (scroll zu 12.2.)



9. märz

michele santopaolo: "demo songs"
heute besuchte der 12 jährige michele zusammen mit seiner mutter silvia den
sonnenhügel, um einige lieder einzusingen und sich dabei gleichzeitig auf
dem elektropiano zu begleiten. eine schöne stimme hat dieser junge mann...



8. märz

amoenus audio: "d2 prozessor"
erich meier ist am entwickeln eines prozessors, dessen aufgabe es ist, die
musikwiedergabe über kopfhörer so modulieren zu können, dass es klingen
soll, wie eine wiedergabe über lausprecher in einem raum. damit würde der
unnatürliche effekt des "am und im ohr kleben" deutlich vermindert.
zum einholen meiner meinung reiste erich von bern richtung sonnenhügel.



28. februar

sennheiser: "hd800 tweak support"
rolf jauch von sennheiser schweiz hat sich freundlicherweise dafür eingesetzt,
dass ich ihr headphoneflagschiff, den sagenhaft klingenden hd800 eine zeitlang
als meine referenzabhöre benützen darf. aktuell, um meinen in bälde startenden
tweaking prozess der neuen und umwerfenden headphone-soft h3d von illusonic
auf höchstem level beurteilen zu können.
mit diesen edel-lauschern entgeht einem nicht das kleinste klangdetail. dennoch
wird aber auch der fun-faktor, trotz hoch analytischem klang, bestens bedient.
so wünscht man sich das!
für diesen aussergewöhnlichen support richtung sonnenhügel noch einmal ein
ganz grosses dankeschön an sennheiser schweiz! 



26. februar

tontechnikschule: "zwischenprüfung"
heute wurde ich erfreulicherweise bereits schon wieder (scroll zu 25. januar)
von der tts engagiert. dieses mal in der rolle als experte der zwischenprüfung
in recording-praxis. die hierfür gewählte test-location war identisch wie die
der praxistage vor einem monat: das kvv tonstudio in niedergösgen.
ein dickes toi toi toi allen angehenden tontechnikerInnen mit fachausweis!



19. februar

mad manoush: "album mastering part 2"
aufgrund des masterings vor einigen tagen (scroll runter 5. februar) hat egon
egemann einige seiner mixes etwas nachjustiert und kam heute auf den hügel,
um sich die angepassten versionen mastern zu lassen.
tanzbar und groovy!



12. februar

illusonic: "next tweak"
heute stand der brilliance parameter des immersive audio processors auf
dem programm. weitere spannende details zu dieser sagenhaften box sind
weiter unten beim 15. januar zu finden.



11. februar

plug-ins: "drei neue tools"
heute tätigte ich einen digitalen einkauf bei der firma advatec: drei hübsche
plugs im schlepptau ging dann schwitter wieder heim auf den sonnenhügel.
für angefresse pluggoids wären dies im detail: der legendäre trident a range
eq, der verantwortlich ist für den sound von master of puppets von metallica,
sowie den fet compressor, beide vom schwedischen hersteller softube. beim
dritten goodie handelt es sich um die schöne reel tape suite von avid.
vielen herzlichen dank an oliver und reto!



7. februar

pfannestil chammer sexdeet: "tobak auswärts zum ersten"
richterwil war das aller erste gastspiel nach der première von letzter woche
in zürich. alle infos zur neuen dampfenden tobak-tour sind beim 2. februar
zu finden.



6. februar

i am chaos: "ep mastering"
wie ihr bereits beim 16. januar entnehmen könnt: musikalisch gehts hier rauh
zu und her. heute pilgerte gernot beck aus dem fürstentum nach sönnhillenen,
um ihrem saftigen debut die letzte metal-politur zu gönnen.
knallen tuts und ebenso stilgerecht grunzen! hrrrgrrrrrrooooohhh.....



5. februar

mad manoush: "album mastering"
gipsy-electro-swing wäre wohl die am ehesten passende schublade, falls man
unbedingt stilistisch zu definieren versucht, worum es musikalisch im neuen
werk des violin-virtuosen egon egemann geht.
viel groove, freche arrangements und ein stilistischer mix, der offene ohren
zu begeistern vermag. heute gemastert, in bälde am radio zu hören!



2. februar

pfannestil chammer sexdeet: "tobak tour start"
der première inklusive cd-taufe von "tobak" (scroll zu 31. dezember) folgte
ein mehrtägiges gastspiel im miller's in zürich. das brandneue programm der
pfannoids dampft und stampft wunderbar und ist ein "must" für alle jene, die
musik und theater lieben! regie peter rinderknecht, arrangements michael
wernli
, kostüme verena stehli und am licht chefe manuel lindt.
und schwitter darf meistens am live-pult hebeln.



25. januar

tts tontechnikschule: "praxistage recording"
wie in bisher jedem lehrgang der zukünftigen "tontechniker fa" bin auch ich
dieses mal als dozent und tätschmeister engagiert: tracking drums und vocals.
wiederum war das kvv studio schönenwerd spielwiese dieser intensiven tage.
speziell war aber dieses mal, dass all mein dozzisenf von elias gamma optisch
eingefangen wurde, um später daraus ein lernvideo für tts studies zu machen.
ebenso schon einige male mit dabei, die beiden geduldigen versuchskaninchen
lukas landis an den drums und cathryn lehmann am gesang.
und das zufriedene gesicht von geschäftsleiter und inhaber beat gruber spricht
für sich... ja, es waren tolle tage!



16. januar

i am chaos: "mix beurteilung"
im vorfeld des baldigen masterings dieser deftigen heavy-metal truppe aus
dem fürstentum analysierte ich die einzelnen mischungen, um der band ein
möglichst detailliertes feedback zu geben, was daran zu optimieren sei.
dies, damit mir die junx eine gute vorlage fürs mastering liefern konnten,
denn ihre debut-ep hat gernot beck, der gitarrero der truppe in eigenregie
aufgenommen und gemischt. bin gespannt...



15. januar

illusonic: "next tweaking"
weitere parameter, an denen ich am immersive audio processor schräubeln
durfte, betrafen den immersive bereich und etwas tweaking am depth / 3d.
zum glück kann mastermind und illusonic inhaber christof faller in real time
all meine hierfür zusätzlich gewünschten parameter in die box hineinzaubern.
weiteres weiter unten beim 4. dezember.



14. januar

bonnie and the groove cats: "album tracking und mix"
zusätzlich zu den bereits 8 fixfertigen songs (click hier und scroll zum 28.
august) trackten wir 2 zusätzliche tunes in akustischer manier: bonnie singt
und buster spielt akustische gitarre. voilà! somit nun hat auch plattenfirma
k-tel genügend material, um daraus ein richtiges album zu produzieren und
nicht, wie ursprünglich geplant,"nur" eine demo-cd, um gigs zu aquirieren.



12. januar

projekt igängig: "album compilation"
für ein paar kleine mix updates besuchte sänger und gitarrist nael den hügel
und anschliessend stellte ich die songs des neuen albums "gib mir dini hand"
in die passende reihenfolge. master brennen und somit bereit fürs presswerk.
cd-taufe dieses power-pop albums ist am 17. mai im kellertheater bremgarten.
für alles weitere nur einen hauch nach unten scrollen...



10. januar

guzzi box tuning: "wumms plus"
für die in bälde beginnende tour des pfannestil chammer sexdeets habe ich die
"guzzi box", lisa's hochkant aufgestellter posaunenkoffer, der als schlagzeug
umfunktioniert wird, auf den neuesten stand der langjährigen erkenntnisse
in sachen wumms und pffft upgedated. lange (v.a. bluffige) rede, kurzer
sinn: nun rockt die kiste wieder optimal. zur überprüfung hier clicken.



8. januar

magnetic audio: "listening session"
von inhaber / engineer jonas cslovjecsek nach biel eingeladen, um ein ohr
voll musik über ein grosses atc monitoring zu nehmen, besuchte ich heute
magnetic audio. das tonstudio hegt und pflegt eine harrison serie 10 console,
sowie eine ausgesuchte auswahl an vintage-outboard und schöne mikrofone.
der akustisch aufwändig gestaltete und eindrücklich hohe aufnahmeraum
rundet den magnetischen kreativ-raum einladend ab.
hier im pic: chief jonas sowie engineer claude kamber.



7. januar

projekt igängig: "mix abschluss"
der letzte mix des albums ist nun getätigt und in wenigen tagen wird das neue
album "gib mir dini hand" zusammengestellt. details zu dieser produktion sind
etwas weiter unten beim 30. november zu finden.



adon ag: "transfer tobak"
endlich wird hier nun auch einmal eine wichtige fachkraft gefeatured, die bei
vielen meiner produktionen eine neuralgische rolle einnimmt: denis martin,
der transfer engineer des presswerkes adon und uralt zepra-absolvent.
dank seiner gewissenhaften und hochkarätigen arbeit klingen all die digitalen
silberlinge genau so wie die angelieferten vorlagen. danke denis! 



1. januar

pfannestil chammer sexdeet: "neujahrs-apero braunwald"
anschliessend des abschlusses des gestrigen silvestertages (siehe unten), gab
es den perfekt passenden jahrebeginn: das pfannestil spielte am ersten tag
des jahres zum aller letzten male ihr stück "quitt" in braunwald.
in drei wochen findet im wolferhaus das tryout des neuen stückes tobak statt
und bereits in vier ist première im miller's. hoppla schorsch, das geht tifig!
darum: nix wie hin!



31. dezember

pfannestil chammer sexdeet: "tobak"
was für ein silvester: heute kamen lisa gretler und res wepfer in begleitung
ihrer härzigen tochter auf den sonnenhügel, um die reihenfolge ihres neuen
werkes tobak abzusegenen und dieses mit chlepfmoscht zu feiern!
zwei jahre intensives arbeiten an den aufnahmen in der pfannenstube und
drei wochen mix im sunhill.
schön ist es geworden und zum glück für euch alle schon sehr bald zu haben!
weitere details: einen hauch nach unten zum 7. dezember.



30. dezember

soundtoys: "radiator"
der legendäre tube mixer von altec, der bei unzähligen motown produktionen
zu hören ist. der 1567a nun als akribisch gemodeltes plug-in von soundtoys.
somit gibts noch mehr soul in bremgarten!



13. dezember

pfannestil chammer sexdeet: "dernière quitt"
im casinotheater winterthur spielten die pfannoiden das letztes mal ihr stück
"quitt - aber hallo". speziell für diesen historischen moment hat sich manuel
lindt
, der begnadete lichttechniker und wanderkino-betreiber eine brandneue
frisur angestyled: die leningrad cowboys würden ihn subito engagieren.
ein schönes abrunden einer wunderbaren tour.
die nächste kommt bestimmt... nämlich am 30. januar ist tour-start im miller's.



7. dezember

pfannestil chammer sexdeet: "album mix tobak"
ab heute habe ich die grosse ehre und freude, meine sage und schreibe 900
produktion zu starten. besonders freut mich hierbei, dass es sich um "tobak"
handelt, das mittlerweilen 7 album meines langjährigen freundes res wepfer.
aufgenommen hat der meister der präzisen worte den grössten teil in seiner
pfannestube, der hauseigenen hit factory. das ganze selbstredend in 96 khz!
bis silvester wird alles gebacken sein, somit prosit neujahr mit schampus
und viel tobak!



4. dezember

illusonic: "3d tweaking"
meine nächste tuning-session für christof faller's immersive audio processor:
heute nehme ich den 3d parameter exakt unter meine lupe, um die zusätzlich
generierte plastizität möglichst natürlich und souverän klingen zu lassen.
meine herren, diese kiste ist richtig gut! :o)
für weitere infos nur etwas nach unten scrollen...



1. dezember

pfannestil chammer sexdeet: „live @ liestal“
tja, nicht nur mit singen verblüfft das pfannestil die anwesenden nasen...
zumindest vor dem gig ;o)
thierry, ein fan der ersten stunde, hat sich ein pcs konzert gewünscht, um
seinem 15 jährigen berufsjubiläum und gleichzeitiges abschied nehmen
der bisherigen arbeitsstelle einen angemessenen rahmen zu geben. fein!
das aufmerksame publikum dankte dies mit frenetischem applaus.



30. november

projekt igängig: "album mix fast beendet"
noch eine einzige akustik-ballade gilt es zu mischen. alle anderen songs sind
nun unter dach und fach. aber etwas geduld müsst ihr lieben noch haben, falls
ihr das aktuelle werk der bremgarter junx geniessen wollt. die cd taufe ist erst
am 17. mai 2013 und zwar im schnüggigen kellertheater in bremzgi.
all die spannenden details und coolen pics zu dieser produktion unter 31. juli.



29. november

peter uehlinger: "album mastering"
für den schaffhauser gitarristen, sänger und komponisten durfte ich heute
sein neues meisterwerk "over the moon" mastern. sorgfältig aufgenommen
und gemischt wurde diese vielschichtig gestaltete musik von david bolliger
von tonecontrol, einer der allerersten tonmeister mit eidg. fachausweis!
in peter's musik hört man seine liebe zum new american style und ebenso
den einfluss von mark knopfler's saitenspiel. "over the moon" nimmt einem
mit auf eine wahrlich farbige reise. diese cd unbedingt kaufen!



28. november

myrinx: "listening session @ sunhill"
was für ein spannender nachmittag: das ganze test-setup aller mikrofone von
myrinx wurde heute von monsieur henri glovelier besungen und bespielt und
von myrinx' regine schwilch und jürg vogt haargenau durchgehört. mein senf
wurde ebenfalls zur meinungsfindung dazu addiert und statistisch verwurstet.
einen weiteren test dieser absolut neuen mic-klasse findet man etwas weiter
unten beim 14. november.
übrigens: mein zukünftiges myrinx ist bereits vorbestellt! ;o)



21. november

dnd trio: "optimieren?"
zwecks eines kleinen band-coachings besuchte mich heute dani gsell, gitarrist
und booker des dnd trios. diese bonsai-akustik-combo spielt vorwiegend covers
und verleiht diesen durch ihre ungewöhnliche besetzung eine ganz neue farbe.
neben dani an der klampfe sind dies natalia wohler am gesang und dani graf
am sax. weiterhin toi toi toi und viele coole gigs!



16. november

rafael malul: "mastering"
neu hat sich der sänger mit einer band umgeben, um seinen eigenen songs,
als auch den cover-versionen, eine grössere soundkulisse zu gönnen. zu den
akustischen aufnahmen von vorletztem jahr im sunhill (hier clicken und zu
19. april) hat er mit seiner combo im übungsraum neue songs aufgenommen.
diese durfte ich nun heute durch eine gepflegte signalkette schicken.



14. november

myrinx: "listening session mit rob griffin"
eine neue schweizer firma, die unverschämtes verspricht und dies vor allem
auch einhält: myrinx ist eine verheissungsvolle zusammenarbeit von vovox
(allen bestens bekannt, die meine site besurfen) und evosolutions, der firma
von regine schwilch, ihres zeichens bionikerin und industriedesignerin und
somit die perfekte ergänzung zu jürg vogt als werkstoffingenieur und kabel
guru. die erste produktelinie von myrinx sind grossmembran-mikrofone.
als zweites paar testohren organisierte myrinx einen ebenfalls verschworenen
vovox user: niemand geringeren als rob griffin, der grammy ausgezeichnete
engineer von wayne shorter. auch er war hell begeistert von den auch optisch
auffälligen mics! kein wunder: wers gehört hat, glaubt es trotzdem nicht!
nach den hörtests zeigt uns rob noch einige mixes des neuen shorter albums,
welches anfang 2013 erscheinen wird. was für ein exklusives zückerlein ;o)



13. november

illusonic: "vovox will es auch mal hören"
heute verabredete ich mich mit jürg vogt von vovox bei christof faller von
illusonic, um ihm auch mal das erlebnis zu gönnen, wie ein "state of the art"
upmix prozess klingen kann.
bald folgt meine zweite tweaking-session des "immersive audio processors".
weitere details siehe 6. november.



the legendary lightness: "album mastering"
bereits am 11. september pilgerten dani hobi und dominic oppliger auf den
sonnenhügel, um das neue meisterwerk von tll mastern zu lassen. ein paar
monate reifung haben ergeben, dass ein paar wenige pausen einen hauch
länger sein dürften... just deswegen schneite heute vormittag dani nochmals
vorbei. und natürlich auch zum kaffee trinken. freut euch auf diesen release!



12. november

urban waltenspühl: "grand piano check"
um das optimale instrument für urbans erste piano-solo-produktion nächsten
frühling zu testen, pilgerten wir hoch über den sarner see zu thomas gabriel,
um in seinen bescheidenen vier studiowänden den grossen steinway und den
noch grösseren bösendorfer imperial erklingen zu lassen.
nächsten märz wirds dann soweit sein und so lange halte ich noch fieserweise
hinter dem berg, welches der beiden "grossen schwarzen" denn nun gewonnen
hat... ;o)



7. november

pfannestil chammer sexdeet: "pre mix listening session"
heute beehrte der chief-generator von vielschichtig zu empfindenden stories
den sonnenhügel. res wepfer und ich durchleuchteten die einzelnen tracks
des neuen albums tobak, um etwelchen verborgenen flöhen auf die spur zu
kommen, um diese liebevoll aus dem musikalischen pelz zu verbannen.
anfang dezember darf ich dann mit dem mix beginnnen.



6. november

illusonic: "tweaking zum ersten"
heute schräuble ich zum ersten mal an den 784 parametern des unglaublichen
immersive audio upmix prozessors. phase 1 betrifft den heiklen centerspeaker.
weitere spannende details hier und dann subito zum 11. oktober.



1. november

claudio matteo: "meet and greet and nostalgia"
der einzige unterschied seit unserer letzten zusammenarbeit bei china und den
swiss bailey brothers anno 1988 ist, dass lediglich unsere haare etwas kürzer
geworden sind, zumindest meine ;o)
nach wie vor besteigt gitarrist claudio fleissig die bühnen der welt, vorwiegend
als gefragter dj und ist zudem auch noch der backbone bei acoustical mountain,
zusammen mit ausnahme-shouter marc storace (krokus), sowie charly preissel,
ebenfalls an der gitarre.
äh... wozu war claudio @ sunhill. meet and greet und nostalgie... cool wars!